Pankration, die kompletteste Kampfsportart der Antike!

Pankration der Antike

Pankration ist eine altgriechische Kampfsportart, welche Teile von Boxen und Ringen zu einer komplexen Sportart vereint. Olympisch wurde diese, damals äußerst brutale Kampfsportart, im Jahr 650 v.Chr. Der Kampf wurde solange weitergeführt bis ein Kämpfer bewusstlos zu Boden sank, oder aber seinen Einsatz mit seinem Leben bezahlen musste. Man konnte den Kampf zwar auch durch ein Aufgabe beenden, jedoch wurde diese Option nur in den seltensten Fällen gezogen. Aufgrund der praktisch nicht vorhandenen Regeln, wurde sie aber in der Neuzeit wieder aus dem olympischen Turnier entfernt und geriet somit etwas in Vergessenheit.

Pankration der Neuzeit

Heutzutage wird versucht diese einst so erfolgreiche Sportart wieder aufleben zu lassen. Es wurden die alten Techniken rekonstruiert und auch notwendige Regeln dazu geschrieben. Die größte Aufmerksamkeit erlangte diese fast ausgestorbene Kampfsportart aber durch den Film 300, mit seinen spektakulären Kampfszenen. Das größte Ziel besteht aber darin Pankration wieder olympisch zu machen. Bei der stetig wachsenden Fangemeinde sicher kein sinnloses Unterfangen.